Freiwillige Feuerwehr Jahnsfelde
Förderverein FF Jahnsfelde 1908e.V.

Einsatzfahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

Beladung: Tragkraftspritze TS ZL 1500 Jöhstedt, Hochdrucklöschgerät "HiPress" Feuerlöscher 4 Atemschutzgeräte 160 m B Schlauch im Tragekorb 80 m C Schlauch im Tragekorb Standrohr Verteiler, Strahlrohre Feuerwehr-Sicherheitsgurte 4 teilige Steckleiter Warnkleidung,Airbagsicherung, Xenon- Umfeldbeleuchtung
Rufname: Florian Oderland 15-47-4
Fahrgestell: VW-LT 35
Aufbau: Meinicke Eisleben
Baujahr: 2003
Sitzplätze : 1/5 (Löschstaffel)
Zubehör: Anhängerzugvorrichtung,Schlauchhaspelwagen,Beleuchtungssatz

Die feuerwehrtechnische Beladung des TSF entspricht der geltenden Norm für eine Gruppe, die wir nicht im einezelnen aufgelistet haben.

  • LOGOFahrz
    LOGOFahrz
  • TSF 005Rot2
    TSF 005Rot2
  • Marxdorf_100_Jahre_FF_2011_05_28 (50)
    Marxdorf_100_Jahre_FF_2011_05_28 (50)


Hochdrucklöschgerät ersetzt Kübelspritze

Ein Hochdrucklöschgerät vom Typ HiPress befindet sich seit Oktober 2003 an Bord des Jahnsfelder Einsatzfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr. Mit 10 Liter Füllvolumen incl. 10% Löschmittelzusatz benötigt es in seiner Größe nicht mehr Platz als eine Kübelspritze.
Eine 2 Liter Druckluftflasche mit 200-300 bar Fülldruck ermöglicht einen konstanten Betriebsdruck von 34 bar über eine Zeit von 20 Sekunden. Bei einer Wurfweite von max. 12 m eignet es sich für Klein- und Entstehungsbrände, Wald und Buschbrände, Fahrzeugbrände, Nachlöscharbeiten und zum Personenschutz. Das Gerät kann innerhalb von 40 sek nachgefüllt werden und ist beliebig oft einsetzbar.



Traditionsfahrzeuge

TSA Tragkraftspritzenanhänger

Die Freiwillige Feuerwehr erhielt 1952 ein neues Gerätehaus und eine Tragkraftspritze mit Anhänger , wo die Geräte untergebracht waren. Ein notwendiges Zugfahrzeug und ein Hänger zum Transport der Einsatzkräfte wurde in den Jahren bis 1993 durch die MTS, MAS, KFL, LPG und zuletzt die
Öko-Agrar-GmbH „Jahnsfelder Landhof“ bereitgestellt.

  • Scannen0006
  • Oktober-2009 162
  • HPIM1627

WECHSEL

Als am Montag,den 24. Mai 1993 die Pieper der Jahnsfelder Kameraden Alarm schlugen und wenig wenig später die Sirene auf dem Schlossdach ertönte, standen in weniger als 6 Minuten die Kameraden einsatzbereit mit ihren chromblitzenden Feuerwehrhelmen vor einem neuen Einsatzfahrzeug. Der alte TSA ging in den Ruhestand.

  • Fahrzeug-002
  • Fahrzeug-013
  • FFWFahrzeug 004


>> zurück"Über uns".....