Freiwillige Feuerwehr Jahnsfelde
Förderverein FF Jahnsfelde 1908e.V.

5 Jahre Jugendfeuerwehr Jahnsfelde (2004)

Am 5. Juni 2004 feierte die Jugendfeuerwehr Jahnsfelde ihr 5 jähriges Bestehen. Dazu eingeladen waren die 5 Jugendfeuerwehren der Stadt Müncheberg. Unter den Gratulanten waren der Ortsbürgermeister von Jahnsfelde Herr Gohlke, Ordnungsamtleiter Herr Eichler, Kamerad Fechner als Vertreter der Stadtwehrführung, Bereichsjugendwart Andre Strehmann und Jahnsfelder Bürger. Die Jugendfeuerwehr Jahnsfelde besteht aus 12 Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren, davon 3 Mädchen. Unter Leitung von Jugendwart Stefan Domey, der von Kamerad Werner Helwig aktiv unterstützt wird, bietet die Jugendfeuerwehr den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und bereitet die jungen Brandschützer auf die Arbeit in der Einsatzabteilung vor. Erstmals werden in diesem Jahr 5 Jugendliche an der Truppmann/frau Ausbildung in Müncheberg teilnehmen. Lisa Löbl und Philipp Otterstein wurden als jüngste Mitglieder in die Jugendfeuerwehr Jahnsfelde aufgenommen und erhielten heute feierlich ihren Mitgliedsausweis.


Höhepunkt des Tages war ein Rundkurs über 6 Stationen rund um Jahnsfelde. Jeweils 5 Jugendliche und zwei Betreuern gingen für die 6 Mannschaften an den Start. Die jüngste Jugendfeuerwehr aus Eggersdorf wartete mit zwei Mannschaften auf. Gefragt waren Fertigkeiten, Kreativität, Wissen, Schnelligkeit und Teamgeist. Ausgedacht hatten sich die Jahnsfelder Kameraden auch ein paar lustige Spiele, denn der Spaß sollte nicht zu kurz kommen. So musste mittels einer Frischhaltefolie, als römische Wasserleitung, Wasser über eine Strecke von 4 Metern in einen Eimer befördert werden. Auch der Aufbau eines 2 Mann Zeltes machte allen riesigen Spaß und wie viele Luftballons unter eine große Feuerwehrjacke passten, konnte jede Mannschaft selber ausprobieren.


  • 5JahreJFW Jahnsfelde 012
  • 5JahreJFWJahnsfelde 020
  • 5JahreJFWJahnsfelde 023

Die "Erste Hilfe Station" wurde vom Kameraden Stephan Hartmann und Julius Klauke, die dafür einen KTW mitgebracht hatten, bewertet. Nach der Mittagspause demonstrierten die beiden Kameraden der Johanniter bei einer Vorführung wie schnell und effektiv Hilfe geleistet werden kann. Bevor die 3 Pokale ihren Besitzer wechselten, war noch ein Stechen zwischen Eggersdorf I und Eggersdorf II nötig. Was bis dahin keiner wusste, der 3. Platz war den Eggersdorfern schon sicher. Die Mannschaft I entschied den Platz 3 nach einem Wissenstest für sich. Platzierungen: 1. Hoppegarten, 2. Jahnsfelde, 3. Eggersdorf I, 4. Eggersdorf II, 5. Hermersdorf, 6. Müncheberg Jede Mannschaft gab ihr Bestes, alle Plätze lagen in der Bewertung dicht beisammen. Eine Urkunde gab es für jede Mannschaft , an Erfahrung hat jeder gewonnen und zur Belohnung gab es noch ein Eis für alle.

W.St.


                                                                                                                                                                                        >> zurück"Jugend".......